Fundstücke und News

mein Interesse an der Technik ist natürlich auch im "Ruhestand" geblieben....

Update - Ende für Win 7 und 8.1

Microsoft trägt Windows 7 und Windows 8.1 zu Grabe
Am 10. Januar 2023 stellte Microsoft offiziell den Support für Windows 8.1 ein. Seit diesem Datum bekommt man keine technische Hilfe oder Software-Updates mehr – auch Sicherheits-Patches werden nicht mehr verteiltMicrosoft empfiehlt Umstieg auf Windows 10 oder Windows 11.
Für alle, die sich diesem Risiko nicht aussetzen wollen, hat Microsoft im offiziellen Blogeintrag eine Empfehlung auf Lager:

„Wenn Sie Geräte mit Windows 8.1 haben, empfehlen wir Ihnen, diese auf eine aktuellere, in Betrieb befindliche und unterstützte Windows-Version zu aktualisieren. Wenn Geräte die technischen Anforderungen für die Ausführung einer aktuelleren Version von Windows nicht erfüllen, empfehlen wir, das Gerät durch ein Gerät zu ersetzen, das Windows 11 unterstützt.“ (Quelle: Microsoft Support Blog)

Problem ist, ältere Geräte erfüllen oft nicht die Systemanforderungen von Windows 11. Man kann kostenfrei auf Windows 10 upgraden.
Der Support von Windows 10 läuft planmäßig immerhin noch bis zum 14. Oktober 2025.

"OFFICE" hat "ausgedient"

Wer weiter mit seinem gewohnten Office arbeiten will und noch eine ältere Version von Office verwendet, sollte bald auf eine neuere Version umsteigen. Im Netz sind noch Versionen wie 2019 oder 2021 zu günstigen Preisen zu finden. Microsoft wird in absehbarer Zeit nur mehr Abo-Varianten anbieten wie die immer gut informierte Quelle des Magazins Winfuture meldet.

Kostenlose Alternative zu Microsoft Office findet Ihr hier...

Im LibreOffice Paket werden viele Anwendungen aus den unterschiedlichsten alltäglichen Bereichen vereint. So finden Sie neben Tools zur Textverarbeitung auch Programme zur Tabellenkalkulation und Datenbankverwaltung, sowie einen Formeleditor. Auch das Erstellen von Präsentationen und Zeichnungen ist problemlos mit dem LibreOffice Paket möglich.

Outlook mit Handy synchronisieren!

Von Haus aus synchronisiert Outlook Termine und Adressen nur mit Exchange und Microsofts Web-Kalender. Um die Daten auch mit Google und anderen Kalendern (netcal, CalDav, CardDav etc.) habe ich ein kleines Tool gefunden, das diese Aufgabe ausgezeichnet erledigt.
Hier könnt Ihr CalDav, das kostenlose Tool herunter laden